Verband Mitgliederprojekte 

   
Mitgliederversammlung der FVF am 25. Mai 2016 in Ettlingen

In der gut besuchten Mitgliederversammlung der Fachvereinigung Faserbeton standen in diesem Jahr vor allem technische Fragen im Vordergrund.

Im technischen Bereich wird sich die FVF, insbesondere der technische Ausschuss, besonders mit Grundsatzfragen befassen, die von übergeordnetem Interesse sind. Zum umfangreichen Themenkatalog gehört u.a. das Thema Oberflächen und Oberflächenbehandlung. Die in Mitteleuropa vorherrschenden Witterungsbedingungen und Umweltbelastungen machen es leider erforderlich, bei bestimmten GFB-Anwendungen Maßnahmen zum Schutz und zur Dauerhaftigkeit von Bauelementen anzuwenden, obwohl GFB von Haus aus eine hohe Widerstandsfähigkeit gegenüber äußeren Einflüssen hat. Ein Fachgremium der FVF soll sich mit diesem Thema beschäftigen und die Mitglieder informieren.

Obwohl in der Vergangenheit bewiesen werden konnte, dass Glasfaserbeton und textil bewehrter Beton eine gute Langzeitbeständigkeit aufweisen, befasste sich die Mitgliederversammlung in einer regen Diskussion erneut mit dem Thema. Nach nunmehr rd. 3 Jahrzehnten Erfahrung in der Anwendung von GFB im Bauwesen soll die gängige Theorie zur Dauerhaftigkeit anhand von Bauteilen, die der freien Bewitterung ausgesetzt waren, überprüft werden. In der Mitgliederversammlung 2017 sollen hierzu Ergebnisse präsentiert werden.

Weiterhin steht die einheitliche Klassifizierung von Glasfaserbeton bezüglich des Brandschutzes zur Bearbeitung. Nach Auffassung der FVF-Mitglieder ist GFB per se in die Baustoffklasse A1 bzw. in die entsprechende europäische Klasse einzustufen. Durch die Geschäftsstelle soll überprüft werden, ob dies mit europäischen Regelungen übereinstimmt.

In der Mitgliederversammlung konnte weiter darüber berichtet werden, dass der im vergangenen Jahr speziell für Studenten und Auszubildende eingerichtete Zugangsbereich auf der Internetseite sehr gut angenommen wurde. Zahlreiche junge Fachleute hätten von diesem Angebot Gebrauch gemacht.

In der turnusgemäßen Vorstandswahl wurde der bis dato amtierende Vorstand aus Gijs Jansen(Fydro B.V.-NL), Christian Wurster (AWAG-CH) und Jens Müller (Durapact-D) bestätigt.