Verband Mitgliederprojekte Wissenschaft und Forschung 

   
Mitgliederversammlung der FVF am 29.05.2018


Der "alte" und neue Vorstand der Fachvereinigung Faserbeton e.V.
v.l.n.r:
C. Wurster (AWAG), G. Jansen (Fydro), J. Müller (Durapact 2.0)

Am 29.05.2018 trafen sich die Mitglieder der Fachvereinigung Faserbeton e.V. zur Jahreshauptversammlung in Ettlingen.

Im Fokus der Beratungen standen zunächst die zurückliegenden Aktivitäten der FVF, im Wesentlichen das neue Merkblatt „Oberflächen von GFB-Bauteilen“, das auf der Internetseite der FVF zum Download bereit steht, sowie die Ulmer Betontage 2018. Beide Projekte waren erfolgreich und wurden von der Mitgliederversammlung, aber auch Fachleuten positiv bewertet.

Gegenstand der weiteren Beratungen waren das von der FVF herausgegebene Fachbuch „Glasfaserbeton – Konstruieren und Bemessen“, die Nachhaltigkeit und Ökobilanz von GFB-Bauteilen, ein geplanter Informationsflyer für Architekten und Bauherren zu Projekten und Produkten sowie die Medienpräsenz der FVF.

Das bereits 1994 erschienene Fachbuch, das als Pionierleistung bezeichnet werden darf, ist vergriffen und wird vom Beton-Verlag nicht mehr aufgelegt. Ein Gremium aus Fachleuten der FVF soll nunmehr überprüfen, ob das Buch in einer neuen überarbeiteten und erweiterten Fassung erscheinen soll.

Das Thema Ökobilanz von Baustoffen ist im Bauwesen ein herausragendes Thema, das auch die GFB-Baustoff- und Bauproduktindustrie zunehmend beschäftigt. Als problematisch stellt sich dabei heraus, dass es bisher keine einheitlichen und belastbaren Verfahren zur Bewertung von Baumaterialien gibt.

Der geplante Informationsflyer, der voraussichtlich noch in diesem Jahr erscheinen wird, soll Architekten und Bauherren einen Überblick über Projekte und Produkte der FVF-Mitglieder geben und aufzeigen, was bereits heute mit Glasfaserbeton und textil bewehrtem Beton möglich ist.

Geplant ist ebenfalls, dass die FVF in den kommenden Monaten ihre Medienpräsenz erweitert. So ist vorgesehen, dass die FVF zukünftig auch auf Social-Media-Plattformen vertreten sein wird.

Weiterhin plant die FVF für das interessierte Fachpublikum eine Fachtagung zum Werkstoff Glasfaserbeton/textil bewehrter Beton, die sich mit dem Werkstoff von den Grundlagen über Bemessung bis zu Fertigung und Anwendung befassen wird.



Ulmer Betontage 2018

Auf den Ulmer Betontagen 2018 vom 20. bis 22. Februar war die FVF erstmalig mit einem eigenen Ausstellungsstand vertreten. Die Präsentation der Leistungen der Verbandsmitglieder stieß beim Fachpublikum auf großes Interesse. In zahlreichen anregenden Gesprächen zwischen Mitgliedern und Interessenten wurde der Werkstoff Glasfaserbeton/textil bewehrter Beton und seine Möglichkeiten und aktuellen Anwendungen erörtert. Mit Hilfe einer kleinen Versuchseinrichtung (Vorschlaghammer-Test) konnten sich die Besucher von der enormen Duktilität des Werkstoffes überzeugen.




Die Presseinformation für das Fachpublikum und die Fachpresse finden Sie hier:

Presseinformation Ulmer Betontage 2018